"Aus der Ebene in den Raum"

Bild zur Meldung

eine Ausstellung  von Bräsels & Co

vom 11.10.2018 bis zum 13.01.2019

Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 11. Oktober 2018   17:00 Uhr   Tagungsraum der Universitätsbibliothek Magdeburg (Gebäude 30)

Mathematik zum Anschauen, Staunen, neugierig und aktiv werden, Begreifen und Lernen

 Diese Ausstellung lebt von den einfachsten geometrischen Formen und Figuren, die in vielfältiger Weise dargestellt werden. Da gibt es Computergraphiken mit Pythagoreischen Mosaiken und Platonische Körper in verschiedenen Papierfalttechniken oder mit Trinkhalmen gebaut. Einfache Techniken nach Fröbel werden in Bildern umgesetzt. Aus den Überdeckungen der Ebene nach Keppler werden wirkungsvolle Graphiken und Holzmodelle auf Glas entwickelt, die auch Sterne in der Ebene erzeugen. Aus diesen werden Sternpolyeder im Raum, wieder mit verschiedenen Techniken gearbeitet. Dreiecke, Quadrate und Sechsecke werden mit Tessalation erzeugt.

 Die Schönheit der Archimedischen Körper kommt besonders durch die Origami-Modelle zur Wirkung, darüber hinaus können Sie verschiedene weitere Körper, wie  u.a. Prisma und Antiprisma, Deltaeder und Rotunden, entdecken.  Staunen Sie über Platons Welt und den Mengerschwamm, für den mehr als 1400 einzelne Origamielemente nötig waren. Bewundern Sie die zierlichen Perlen, aus denen u.a. die Kaleidozyklen entstanden sind.

 Mathematische Spiele und Experimente laden zum Mitmachen ein. Legen Sie Mosaike aus Origami-Teilen und erfreuen Sie sich dabei an den Formen und Farben. Staunen Sie über die Möglichkeiten, mit Dreiecken und Quadraten Formen zu legen und suchen Sie die entstehenden Spiralen. Spielen Sie Varianten der Mühle in der Ebene und im Raum. Werden Sie ein mathematischer Zauberer, in dem Sie magische Quadrate zu besonderen Familienfesten berechnen, die Wirkung Ihrer Vorführung ist garantiert. Konstruieren Sie einen magischen Würfel und erfreuen Sie sich an der Schönheit des Modells. Oder benutzen Sie eine der Anleitungen, selbst Origami-Modelle zu falten. Lösen Sie das Polyeder-Domino und gewinnen Sie eine von drei aufwändigen Origamiarbeiten.

 Bestaunen Sie ausgewählte Kristalle des Naturkundemuseums in ihrer Schönheit und entdecken Sie die Mathematik in ihnen.

Öffentliche Führungen immer donnerstags um 15:30 Uhr

 Begleitende Vorträge immer donnerstags jeweils 17-18 Uhr (Tagungsraum UB)

 18.10.2018    Dr. M. Angelica F. Krause:

                     "Die Geometrie in der Natur"

 01.11.2018   Dr. Heidemarie Bräsel:

                      "Johannes Keppler - bekennender  Pythagoräer"

 05.11.2018   Dr. Michael Buchwitz:

                      "Woher kommt die Vielfalt der Mineralien und Kristallformen?"

15.11.2018  Dr. Heidemarie Bräsel:

                     "Die mathematischen Geheimnisse eines Fußballs"

 29.11.2018   Dr. Heidemarie Bräsel:

                     "Origami und Mathematik"

 13.12.2018   Dr. Heidemarie Bräsel:

                     "Eschers Mathematik"

 10.01.2019   Dr. Christoph Pöppe:

                    "Kaleidozyklen" (Finissage)    


 Detaillierte Informationen zum Beiprogramm der Ausstellung:

     www.math.ovgu.de/Ausstellung

 

Daneben bietet Heidemarie Bräsel für Interessierte Einführungsveranstaltungen in Origami an:                                                    

25.10.2018   "Die Platonischen Körper: Dreiecke-Quadrate-Fünfecke"

                      (Material ist vorhanden. Hier werden auch alle Arbeiten des

                       Polyederworkshops des WS 17/18 ausgestellt,

                       soweit sie nicht in die Ausstellung integriert sind.

 08.11.2018   "Fröbelmotive für Anfänger" (Material ist vorhanden,

                       Treffpunkt vor dem Konferenzraum der Universitätsbibliothek)

 22.11.2018    "Würfel für Anfänger" (Material ist vorhanden)

 06.12.2018    "Sternenzauber I" (bitte Papier für Fröbelstern und Bascettastern

                       mitbringen, einfarbiges Papier ist vorhanden)

 20.12.2018   "Sternenzauber II "   (setzt Sternenzauber I fort)

 

Kontakt für private Führungen und Anfragen an:  braesel@ovgu.de

 

Bräsels & Co, das sind:

Heidemarie und Lutz Bräsel

M. Angelica Fonseca-Krause

Irena Heeg

Teilnehmer des Workshops "Polyeder"

im Wintersemester 2017/2018

Michael Buchwitz (Naturkundemuseum Magdeburg)

 

Veranstalter: Fakultät für Mathematik und Universitätsbibliothek

Letzte Änderung: 15.10.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: