Publikationsfonds Monografien

Richtlinien zur Kostenerstattung für das Förderjahr 2021:

  1. Sie sind Angehörige/Angehöriger der Universität Magdeburg und als „submitting” bzw. „corresponding author” für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich.
  2. Es können nur originäre Open Access Monografien („Goldener Weg“) gefördert werden, die in der jeweiligen Disziplin üblichen Qualitätssicherungsverfahren durchlaufen (Peer-Review, wissenschaftliches Lektorat). Der Verlag muss im Directory of Open Access Books (DOAB) oder als Mitglied des Open Access Scholarly Publishers Association (OASPA) gelistet sein.
  3. Der gewählte Verlag veröffentlicht die Monografie sofort nach dem Erscheinen Open Access unter einer CC-Lizenz (empfohlen wird CC BY).
  4. Autoren, die Ergebnisse aus Drittmittelprojekten publizieren, verpflichten sich, zu prüfen, ob die Publikationskosten aus dazu vorgesehenen Drittmitteln beglichen werden können (z. B. Publikationskostenpauschale der DFG) und diese vorrangig auszuschöpfen.
  5. Publikationsgebühren können bis zu einer Höhe von maximal 7.000 Euro (inkl. MwSt) pro Monografie gefördert werden. Es wird anteilig gefördert, wenn der Book Processing Charge (BPC) mehr als 7.000 Euro beträgt.
  6. Die geförderten Publikationen sind mit einem Hinweis auf die Finanzierung durch den Publikationsfonds zu versehen: „Diese Publikation wurde unterstützt durch den Open-Access-Publikationsfonds der Universität Magdeburg.“ bzw. „We acknowledge support for the Book Processing Charge by the Open Access Publication Fund of Magdeburg University."

 

Erstattung:

Wenn Sie eine Monografie Open Access in einem Verlag veröffentlicht haben, zahlen Sie bzw. Ihre Einrichtung zunächst die Rechnung und stellen dann einen Erstattungsantrag.

Bitte senden Sie folgende Unterlagen an:

Open-Access-Beauftragte, Universitätsbibliothek, Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg

    • den Erstattungsantrag mit Unterschrift
    • eine Kopie der Originalrechnung des Verlags (mit Angabe Ihres Namens und des Titels der Publikation)
    • eine Kopie der Zahlungsbestätigung (z. B. Rechnungsanhänger)
    • die vorausgefüllte und unterschriebene Umbuchungsanordnung

Letzte Änderung: 03.06.2021 - Ansprechpartner: UB IT-Anwendungen