Erfindererstberatung

  • Die Patentanwält*innen in Deutschland sind Partner*innen der Wirtschaft und tragen dazu bei, den technologischen Fortschritt und damit die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes zu fördern und zu sichern. Aus gesellschaftlicher Verantwortung führen die freiberuflichen Schutzrechtsexpert*innen in vielen deutschen Städten regelmäßig kostenlose Erfinderberatungen durch – ehrenamtlich.
    Dieser Service soll vor allem freien Erfinder*innen, Arbeitnehmer-Erfinder*innen sowie Geschäftsführer*innen von Handwerksbetrieben und kleinen Unternehmen die notwendigen Schritte aufzeigen, die zum Schutz einer Innovation nötig sind. Ein gründliches Aktenstudium oder die Ausarbeitung einer Patentanmeldung sind im Rahmen der kostenlosen Erstberatung nicht möglich – meist kann aber eine Lösung, die auf den individuellen Gegenstand zugeschnitten ist, skizziert werden.

    Terminvereinbarung

  • Das Patentinformationszentrum arbeitet seit vielen Jahren mit erfahrenen Patentanwälten für die Erfindererstberatung zusammen. Wir vermitteln allen Interessierten einen individuellen Termin und geben Hinweise wie Sie diesen am effektivsten nutzen.

    Tel.: 0391 67-52979
    E-Mail: patentinformation@ovgu.de

     

  • Je nach Fragestellung empfehlen wir eine Recherche zum Stand der Technik (für Patente und Gebrauchsmuster), zu angemeldeten bzw. bestehenden Marken oder eingetragenen Designs. Unsere Mitarbeiterinnen weisen Sie dazu gerne in die Recherchedatenbanken ein oder nehmen Auftragsrecherchen entgegen.  


  • Erfinder und Erfinderinnen der OVGU erhalten außerdem zu allen universitätsspezifischen Fragen wie Diensterfindung, Lizenzen und Patentierung Unterstützung durch das Transfer- und Gründerzentrum

  • Die Erfinderberatungen für Hochschulangehörige führt Frau Dr. Karen Henning durch:
    Tel. 0391 67 52091  
    E-Mail: Karen.Henning@ovgu.de 

                          
 

 

Letzte Änderung: 28.04.2021 - Ansprechpartner: UB IT-Anwendungen